• Heike HL

PhysioSein: Autofahren als Kniebehandlung nutzen


PhysioSein: Autofahren als Kniebehandlung nutzen - entspricht meiner Philosophie, den Alltag zu nutzen, um gut mit uns umzugehen und "Übungen" für unsere anfälligen Körperteile durchzuführen.

Falls es bei Dir auch ab und zu hinter der Kniescheibe knirscht oder zwickt, versuche es mal damit:

Wenn Du das nächste Mal im Auto an einer Ampel wartest, dann lege eine Hand an den betroffenen Oberschenkel - und zwar dorthin, wo Du den Beginn Deiner Kniescheibe fühlst (es handelt sich um den Knochen, der am Ende Deines vorderen Oberschenkelmuskels liegt und der sich nur leicht bewegt, wenn Du Dein Knie beugst).

Nun schiebe mit Deiner Hand die Kniescheibe weg bzw. in die Verlängerung Deines Oberschenkel Richtung Fuß (im Fall der Autofahrt also Richtung Front - unter das Lenkrad). Wobei "weg" nur den Impuls der Bewegung meint. Denn sollten Du die Kniescheibe wirklich "weg" schieben können, solltest Du Dir Gedanken machen!

Wichtig: Es ist normal, dass es nur eine kleine Bewegung ist & es soll auf keinen Fall schmerzen.

Wozu ist das gut? Du mobilisierst damit Dein Gelenk zwischen Kniescheibe und Kniegelenk - dieser Bereich nutzt mit zunehmenden Alter gerne ab und kann Schmerzen verursachen.

Du fährst keine Auto? Kein Problem: Das geht auch im Sitzen im Zug/Flugzeug oder zuhause. Wenn Du allerdings Deinen Fuß sehr weit unter dem Knie hast, wird es nicht klappen. Besser, Du beugst im Knie nur leicht an.

Es klappt nicht oder tut weh? Dann besser den Physiotherapeuten fragen :-)

Oder schreibe mir einfach eine Mail.


© 2023 by KEVIN WALKER. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now