• Heike HL

PhysioSein: Wenn der Finger immer in die Beugestellung will...

Aktualisiert: Feb 8


PhysioSein: Wenn der Finger immer in die Beugestellung will....und das Sehnengewebe in der Handinnenfläche mehr und mehr sichtbar wird - dann nennen wir das Dupuytren´sche Erkrankung/ Kontraktur. Diese Veränderung der Hülle des Sehnengewebes der Finger in der Handinnenfläche führt dazu, dass einzelne Finger immer mehr in die Beugestellung wollen. Die Ursache ist nach wie vor unbekannt, die Wahrscheinlichkeit des Auftretens steigt jedoch, wenn:

  • Du männlich bist

  • Du über 45 Jahre alt bist

  • in Deiner Familie die Krankheit schon mal aufgetreten ist

  • Du andere Krankheiten hast, z.B. Diabetes, Verschleiß der Halswirbelsäule, u.a.

Und was ist gut zu wissen, wenn man die Dupuytren´sche Krankheit hat?

  • Die Krankheit ist fortschreitend, doch die Beweglichkeit der Fingerstreckung sollte immer wieder eingefordert werden

  • Es gibt eine Reihe von guten Therapiemethoden, zu denen man sich bei einem Handspezialisten beraten lassen sollte

  • Wenn der Finger mehr als 30° in der Beugestellung bleibt (die Hand kann nicht mehr flach aufgelegt werden), dann sollte man über eine OP nachdenken

  • Eine gute Nachbehandlung so einer OP ist wichtig, es empfiehlt sich nachzufragen, ob Ärzte mit Therapeuten zusammenarbeiten, bzw. Therapeuten Erfahrungen mit Handoperationen haben.

Übrigens: Auch eine gute und ausgeglichene Beweglichkeit ist wichtig - nicht nur der Halswirbelsäulenmuskulatur (und somit auch der Nervenstrukturen für die Hand), sondern auch der Fingerbeuger und -strecker, damit subjektive Belastbarkeit und Belastung nicht im Ungleichgewicht sind.

Einen guten Überblick über Informationen, Daten und Fakten zu der Krankheit findest Du auch unter: http://www.dupuytren-online.de/morbus_dupuytren.html

Bleib gesund!



© 2023 by KEVIN WALKER. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now