• Heike HL

DozentSein: Die Geschichte mit dem wiederholt gehaltenen Unterricht...

Aktualisiert: Feb 8


DozentSein: Die Geschichte mit dem wiederholt gehaltenen Unterricht...fand ich sehr interessant und lustig. Eine Kollegin an einer Berufsfachschule hat mal folgenden Versuch gemacht: Sie hat den gleichen Unterricht zweimal gehalten. Da sie eine extrem gute Zeitmanagerin ist und ihre Unterrichte ausreichend Kapazität für Wiederholungen haben, war das vom Stundenmanagement kein Problem. Sie hat also genau die selben Unterrichtsinhalte nochmal gehalten...zwei Tage später.

Was meinst Du, wieviel von über 20 Schülern gemerkt haben, dass es die gleichen Inhalte und Präsentationsfolien waren?

Die Hälfte? Falsch! Ein Drittel? Nein...

...Es war ein Einziger.

Unglaublich? Wahr! Und ein gutes Beispiel, dass nicht wir als Dozenten entscheiden, was wirklich hängen bleibt von unserem Unterricht. Aber wir haben die Wahl:

Entweder wir präsentieren, dozieren, sind die ganze Zeit die "Macher" des Unterrichts - und vertrauen auf die Fähigkeit der Lernenden zum "Bulimie-Lernen", wenn wir das Wissen überprüfen müssen. Oder: Wir schaffen es, ein Angebot zu unterbreiten, was Lernende zum Handeln, Denken, aktivem Auseinandersetzen mit den Inhalten und zum Reflektieren anregt.

Wir sollten als Lehrende dran denken: Volle Konzentration gelingt nur wenige Minuten - dann ist der "Aufmerksamkeit-Vorrat" verbraucht und sollte durch "eine auflockernde Bemerkung, ein Witzchen, einen zusammenfassenden Satz oder eine Verständnisfrage" unterbrochen werden (Gerhard Roth: Bildung braucht Persönlichkeit - wie Lernen gelingt, Klett-Cotta 2011).

Mein Tipp: Schon kleine Murmelgespräche (leises Erzählen untereinander) zwischendurch über gehörte Inhalte, ein selbstständiges Zusammenfassen des Lerngegenstandes, eine lustige Anekdote zum Thema, ein von den Lernenden zu malendes Bild dazu (und scheint es auch noch so unmöglich zu sein ;-)) oder wechselnde Lücken in präsentierten Inhalten können helfen, theoretische Inhalte ganz präsent werden zu lassen und Lernen über den Unterricht hinaus zu unterstützen.

Es ist übrigens auch wesentlich weniger anstrengend für Dich, wenn Du nicht die ganze Zeit der "Macher" sein musst.

Viel Spaß und Erfolg mit Deinen Unterrichten :-)



0 Ansichten

© 2023 by KEVIN WALKER. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now